Gründung     1882 - 1899     1900 - 1945     1946 - 1976     1977 - heute  
22.01.20 
 
GermanDiese Seite ausdrucken
 

Nach vergeblichen Bitten an die Stadt, das Spritzenhaus wieder aufzubauen - was laut Kostenvoranschlag 1946 RM 4.000,- gekostet hätte - wurde aus seinen Trümmern erst 1955 der ehemalige Schlauchturm von den aktiven Mitgliedern in Selbsthilfe notdürftig ausgebaut. Hier befand sich im ersten Stock ein Aufenthalts- und Unterrichtsraum von ca. 10 qm Fläche. Dieser war über eine Art Hühnerleiter zu erreichen und wurde bis 1977 (!) von 18 Mitgliedern benutzt. Im Erdgeschoß war Platz für einen Tragkraftspritzenanhänger (TSA), der von Hand gezogen werden mußte.

1968 erhielt die Wehr schließlich aus Bundesmitteln ein kleines Tanklöschfahrzeug (TLF 8-ZS). Hierfür mußte der alte Schlauchturm nochmals umgebaut werden, um einen, wenn auch notdürftigen, Unterstellplatz für das Fahrzeug zu erhalten.

Unterdessen wurden mehrere Pläne, an alter Stelle ein Gerätehaus zu errichten, verworfen. Erst 1976, nach Aufstellung eines Stufenplanes zum Neubau von Feuerwehr-Gerätehäusern, kündigte sich das Ende eines 28jährigen Provisoriums an. Während der Bauarbeiten wurden unser TLF 8 sowie ein mittlerweile erhaltenes zweites Fahrzeug, ein Schlauchkraftwagen (SKW), in den Garagen des Technischen Hilfswerks im Industriehof untergestellt. Bei Alarmen mußte dann der Weg in den Industriehof zurückgelegt werden, um mit den Fahrzeugen ausrücken zu können.

Trotzdem wurde zur gleichen Zeit eine Jugendfeuerwehr gegründet.

  zurück      weiter  
0 views
 E-Mail
 (0 69) 7 89 42 43
 (0 69) 7 89 42 43
Wetterwarnungen
Pegelstände Main
Waldbrandgefahr
Copyright © 1999 - 2020 by Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Hausen e.V.
  |  Informationen  |  Webteam  |  Impressum  |   RSS-Feed  |